Leben und GesundheitSchönheit

Ayurvedisches Rezept: Früchtebrot

Backe backe… Früchtebrot. Dieses ayurvedische Rezept krame ich jedes Jahr im Winter hervor. Das Früchtebrot macht nicht nur am Frühstücksteller eine gute Figur, es stärkt auch unsere körperliche Widerstandskraft im Winter, baut Ojas (Lebensenergie) auf und sorgt für Glückshormone.

Winterzeit ist Vata-Zeit

Ayurveda bedeutet übersetzt so viel wie das Wissen vom langen Leben. Es lehrt uns gemäß unserer Konstitution zu leben. Je nachdem welches Dosha (Vatha, Pitta oder Kapha) in uns vorherrscht, haben wir besondere Vorlieben den klimatischen Verhältnissen gegenüber. Speziell im Winter scheiden sich hier die Geister.  Während sich die einen auf den ersten Temperatursturz freuen, bibbern die anderen vorm Kachelofen dahin und träumen vom nächsten Sommer. Egal welcher Typ man ist, fest steht, dass im Winter unser Verdauungsfeuer stärker brennt. Empfohlen werden für diese Phase nährende und wärmende Nahrungsmittel wie Nüsse, Trockenfrüchte, Zimt oder Karotten. Zutaten, die auch in meinem Lieblings-Früchtebrot zu finden sind.

Rezept für das Ayurvedische Früchtebrot

nuesse-fruechtebrot

Zutaten für 10 Personen

  • 500g Äpfel (ich mische zusätzlich noch 200g geriebene Karotten dazu)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 100g Honig / Agavendicksaft (den Zucker kann man auch getrost weglassen)
  • 1 Packung Rosinen (Je nach Laune variiere ich hier und mische verschiedene Trockenfrüchte unter den Teig: von Pflaumen bis Cranberries und/oder Datteln.)
  • 100g Haselnusskerne (Mandeln, Cashewkerne, Walnüsse oder Sonnenblumenkerne sind ebenfalls lecker)
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 250 g Dinkel- oder Vollkornmehl

Zubereitung

ayurveda-rezept

Zuerst die Äpfel und Karotten fein raspeln, Zitronensaft und ggbfs. Zucker dazugeben. Abgedeckt mind. 1. Stunde ziehen lassen.

Nun die Trockenfrüchte und Nüsse mit einem Kochlöffel unter die Masse heben. Danach Lebkuchengewürz, Kakaopulver, Backpulver und Mehl ergänzen und alle Zutaten gut vermischen.

Den Teig in Laibchen formen und auf ein Backblech geben. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (bei Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene ca. 1 Stunde backen. Nach 50 Minuten das Brot mit Alufolie bedecken.

Raus aus dem Ofen… Mmmmhhh es riecht schon lecker. Das warme Brot solltest du aber noch nicht vernaschen. Warte noch 20 Minuten bevor du dir die erste Scheibe von deinem Früchtebrot gönnst. Aber Achtung: Meist bleibt es nicht bei einer Scheibe. Bei luftdichter Verpackung ist das Früchtebrot eine Woche haltbar.

Viel Spaß beim Backen.

ayurveda-fruechtebrot

Hinterlasse eine Antwort